Zohra Sarwari kehrt in Ihre Heimat Afghanistan zurück

Weit über ein Jahr lang war sie  in der Tischtennisabteilung des BSV aktiv. Sie war immer zweimal die Woche beim Training, war mit zu Ausflügen und zuletzt feierte Sie sogar  im 2. Meisterschaftsspiel der neu gegründeten B- Schülerinnen Ihren ersten Einzelsieg gegen den TV Fredeburg. Die 12 jährige Zohra Sarwari( Foto mit Ihrer Schülerinnen Mannschaft) kehrt mit Ihrer Familie , die in Horn in einer Flüchtlingsunterkunft gelebt hat, freiwillig nach Kabul, in Ihre Heimatstadt zurück. Den TT- Schläger vom BSV und das Trikot mit Ihrem Namen nimmt sie selbstverständlich als Geschenk mit in die Heimat. Der BSV wünscht Zohra und Ihrer Familie für die Zukunft vor allem Frieden in Ihrer Heimat Afghanistan. Und wenn sie irgendwann später  nach einem Studium  nach Deutschland zurückkehren sollte, werden ihr beim BSV immer alle Tore offenstehen.

Vorheriger Beitrag
Vorschau Spielwoche 16.10.- 22.10.2017
Nächster Beitrag
Berenbrocker Schützen starten bei SSV Erwitte in die Saison

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü